• Bücher,  Bücher

    [Kurzrezension] Kim Kestner – Heaven’s End. Wen die Geister lieben.

    „Aber sein Augenmerk galt nur einer von ihnen. Einem Mädchen mit langem, fuchsroten Haar. Er hatte es Minuten vor seinem Tod gesehen.“ Inhalt Wo der Himmel endet, beginnt die Welt der Geister. In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Denn Jojo kann Geister sehen und wohnt mit einer ganzen Horde verrückter Vorfahren unter einem Dach. Von ihrer besonderen Fähigkeit aber darf niemand etwas wissen. Erst recht nicht Zack, der Schulschwarm, dessen funkelnde Augen Jojo blöderweise ganz kribbelig machen. Doch im idyllischen Heaven’s End gehen auf einmal unheimliche Dinge vor sich. Wie lange kann Jojo ihr Geheimnis noch…

  • Bücher,  Manga

    [Manga-Rezension] matoba – Wie es Miss Beelzebub gefällt. Band 1.

    Mullin ist Kammerdiener. In der Hölle. Er ist persönlicher Assistent der Herrscherin über unzählige Dämonenscharen, Miss Beelzebub. Der wunderschöne, gefallene Seraph ist aber ganz anders, als er es sich vorgestellt hat. Die furchtlose Kriegerin, die an Satans Seite gekämpft hat und die zahllose Lebewesen in Angst und Schrecken versetzt hat, ist eigentlich eher trägt, steht auf Süßigkeiten und liebt alles, was in irgendeiner Art und Weise flauschig ist. Daher hat Mullin alle Hände voll zu tun. Aber nicht nur damit, die Herrscherin auch zum Herrschen zu bewegen – auch seine ungewollten und aufsteigenden Gefühle, muss er in den Griff bekommen. Ach, du liebes bisschen, ist das knuffig! Und niedlich. Oder…