• Bücher

    Nicholas Müller – Ich bin mal eben wieder tot. Wie ich lernte, mit Angst zu leben.

    „Deine Augen sprechen Bände, deine Narben ein Bücherregal." Auf einmal ist alles anders. Panik kriecht aus den Ecken der Seele und ergreift Besitz vom Körper. Adrenalin wird in Massen ausgeschüttet, der Fluchtinstinkt setzt ein. Vor dem eigenen Leben lässt es sich aber nur sehr schlecht fliehen. Anstatt dem Bedürfnis nachzugeben irgendwohin zu verschwinden, lähmt sich der Körper selbst. Die Gedanken drehen sich in Spiralen, der Atem beschleunigt sich, der Herzschlag ebenso. Doch was passiert hier eigentlich? Eine schlimme Krankheit? Krebs, Schlaganfall, irgendwas in der Richtung? Nicholas Müller kennt diese Gedanken. Als er zum ersten Mal die Symptome erlebt, hat er Angst vor dem was er haben könnte. Und da diese…

  • Bücher

    Ava Reed – Die Stille meiner Worte

    „Aus meinen Gedanken wurden Worte, die nun verbrennen und wieder zu Gedanken werden. Aber jetzt habe ich das Gefühl, sie gesagt zu haben. Still und doch so laut." Hannah und Izzy. Zwei Teile eines Ganzen, unzertrennlich, zwei Körper eine Seele. Zwillingsschwestern. Doch es zerbrach in dieser einen Nacht. Nun ist Hannah allein, einsam und gefangen in sich selbst. Sie hat nicht nur Izzy verloren, ihre Worte und sie selbst sind auch verschwunden. Zumindest für die Welt um sie herum. In ihr ist es so laut. Sie schreit und schreit. Niemand hört sie. Ihre Trauer hat ihr ein Gefängnis gebaut, sie ist eingeschlossen in sich selbst. Keiner erreicht sie, auch ihre…