Leselaunen3
Allgemein,  Leselaunen

Leselaunen | Vom Alltag

Die Leselaunen sind eine wöchentliche Beitragsaktion von trallafittibooks.


Aktuelle Bücher

Das habe ich in der letzten Woche gelesen.

Leonie Swann – Mord in Sunset Hall*
Ein wundervoller Cosy Crime, mit allem, was ich von einem guten Kriminalroman erwarte. Leonie Swann hat mich wieder einmal überzeugt, unterhalten und zum Nachdenken angeregt. Ein mörderisches Lesevergnügen, das sich irgendwo zwischen Golden Girls, Miss Marple und Inspector Barnaby bewegt.

Andreas Suchanek – Schicksalswächter. Die 12 Häuser der Magie, Band 1.
Die Bücher von Andreas Suchanek versprechen mich immer gut zu unterhalten. So ist es auch bei „Schicksalswächter“ wieder gewesen. Ich habe das Buch teils gehört und teils als eBook gelesen – mir hat beides sehr viel Freude bereitet. Besonders beeindruckend ist für mich die Fähigkeit des Autors, die Charaktere so menschlich, so echt zu gestalten. Bisher ging es mir mit vielen seiner Protagonisten so, dass ich mir ohne weiteres vorstellen konnte, mit ihnen Kaffee trinken zu gehen. Ein toller Reihenauftakt, ich freue mich schon darauf, den zweiten Band zu lesen.

Lustiges Taschenbuch Sonderband – Royal. Adel verpflichtet und andere königliche Geschichten.
In meiner Jugend war ich großer LTB-Fan. In den letzten Jahren habe ich immer mal in den ein oder anderen Band reingelesen, aber mehr auch nicht. „Adel verpflichtet“ war der erste Sonderband seit Jahren, der mich interessiert hat, was zum großen Teil daran liegt, dass eine Adaption von Jane Austens „Stolz und Vorurteil“ enthalten ist. Ein bisschen Nostalgie, viel Unterhaltung und wie immer tolle Zeichnungen. So ganz hat das Lustige Taschenbuch seinen Zauber wohl doch nicht verloren.

M.G. Wheaton – Emily Eternal*
Gerade beendet, weswegen ich noch am Gedanken sortieren bin. Einerseits bin ich durch die Seiten geflogen, da der Schreibstil sehr leicht ist trotz diverser technischer Erklärungen. Andererseits habe ich etwas anderes erwartet. „Emily Eternal“ ist viel weniger Science Fiction als ich dachte und viel mehr Jugendbuch als überhaupt erwartet. Eine Rezension zu dem Buch folgt in den nächsten Tagen.

Das lese ich gerade.

Da ich gerade erst „Emily Eternal“ beendet habe, bin ich mir noch etwas unschlüssig, welches Buch als nächstes dran ist. Mal schauen, worauf ich Lust haben werde.


Momentane Lesestimmung

Dadurch, dass ich in der letzten Woche Spätschicht hatte, habe ich zwar einiges gelesen, aber nicht so viel, wie ich es eigentlich wollte. Einen vollen Arbeitstag mit einer Alltagsmaske zu verbringen, zusätzlich zu der Zeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln, laugt mich etwas mehr aus, als ich es dachte. Das macht sich dann an den freien Tagen etwas bemerkbar, aber auch daran werde ich mich gewöhnen. Daher wird sich mein Lesepensum in den nächsten Tagen wieder einpendeln. Das Wechseln des Lesemediums hilft mir momentan meine Aufmerksamkeit beim Lesen zu halten, daher werde ich das noch ein bisschen beibehalten.


Die Tintenkrähe

In den letzten Tagen gab es folgende Beiträge auf meinem Blog:
(einfach auf den Namen klicken, der Link führt euch direkt zum Beitrag)

Rezension zu „Mord in Sunset Hall“ von Leonie Swann


Zum Abschluss

Mein Lieblingszitat der Woche

„Falls sich jemand fragt, ob die Apokalypse es der Regierung endlich ausgetrieben hat, sich Akronyme auszudenken, auf die selbst Orwell stolz wäre, lautet die Antwort nein.“

(Aus: „Emily Eternal“ von M.G. Wheaton)


Coverabbildungen und Klappentexte stammen von den jeweiligen Verlagsseiten.
Rechte liegen beim jeweiligen Rechteinhaber.

* Diese Titel wurden mir vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine ehrliche Meinung nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.