• Bücher,  Bücher

    [Kurzrezension] Hank Green – Ein wirklich erstaunliches Ding

    „Wahnsinn, welche Macht wir alle – jeder von uns – theoretisch über vollkommen Fremde haben, wie mühelos wir dafür sorgen können, dass sich jemand verdammt mies, ohnmächtig und bedroht fühlt.“ April May ist 23 Jahre alt, lebt in New York und hat keinen Plan, was sie eigentlich wirklich in ihrem Leben will. Als sie eines Nachts, auf dem Nachhauseweg, auf einen riesige Skulptur stößt, die die Form eines Roboters hat, denkt sie sich nichts dabei, als sie ihren Freund Andy dazu auffordert, schnell mit ihr ein Video zu machen. Sie gibt der Statue den Namen Carl und stellt ihn der Welt, also YouTube, vor. Dabei ahnt April nicht, dass sie…