• Bücher,  Bücher

    Sarah Breen & Emer McLysaght – OMG, diese Aisling.

    „‚Eure Aisling ist ja wirklich der absolute Knaller.‘ […] ‚Oh, das ist ein ganz bestimmter Typ Frau […] Mein Bruder geht grade mit einer aus, die ist auch so eine totale Aisling.‘“ Aisling ist Ende 20 und wohnt bei ihren Eltern auf dem Hof in einem idyllischen irischen Dorf. Sie ist seit mehreren Jahren glücklich liiert und arbeitet in Dublin. Dort wohnte sie auch mal, ist aber nach der Krankheit ihres Vaters wieder in die Heimat gezogen. Aisling ist glücklich mit ihrem Leben, nur eine Sache stört sie absolut – dass alle um sie herum heiraten. Sie selbst hat dagegen noch nicht mal einen hübschen Verlobungsring von ihrem Freund an…

  • Bücher,  Bücher

    [Kurzrezension] Hank Green – Ein wirklich erstaunliches Ding

    „Wahnsinn, welche Macht wir alle – jeder von uns – theoretisch über vollkommen Fremde haben, wie mühelos wir dafür sorgen können, dass sich jemand verdammt mies, ohnmächtig und bedroht fühlt.“ April May ist 23 Jahre alt, lebt in New York und hat keinen Plan, was sie eigentlich wirklich in ihrem Leben will. Als sie eines Nachts, auf dem Nachhauseweg, auf einen riesige Skulptur stößt, die die Form eines Roboters hat, denkt sie sich nichts dabei, als sie ihren Freund Andy dazu auffordert, schnell mit ihr ein Video zu machen. Sie gibt der Statue den Namen Carl und stellt ihn der Welt, also YouTube, vor. Dabei ahnt April nicht, dass sie…

  • Bücher

    Sarah J. Maas – Das Reich der sieben Höfe: Dornen und Rosen

    Teil 1 der Reihe „Das Reich der sieben Höfe“ "Jedes Mal, wenn ich den Horizont betrachtete oder mir überlegte, ob ich nicht einfach auf und davon marschieren sollte, ohne jemals zurückzublicken, hörte ich das Versprechen, das ich ihr vor elf Jahren gegeben hatte, als sie auf ihrem Sterbelager dahinsiechte. Bleibt zusammen und pass auf sie auf. Ich hatte es versprochen. Ich war zu jung gewesen, um sie zu fragen, warum sie nicht meine älteren Schwestern oder meinen Vater darum bat. Ich schwor es und dann starb sie, und in unserer elenden Menschenwelt [...] war ein Versprechen Gesetz." Feyres Leben war auch schon mal besser. Als jüngste Tochter eines Kaufmanns sollte sie…

  • Bücher

    Joss Stirling – Finding Sky. Die Macht der Seelen

    "Mit dem Fingernagel kratzte ich Farbreste von dem alten Spiegel über der Kommode. Das blasse, ernste Mädchen, das mir aus dem Spiegel entgegenblickte, tat dasselbe und starrte mich aus dunkelblauen Augen an. Sie sah in dem schummrigen Licht gespenstisch aus; das blonde Haar fiel ihr in ungebändigten Locken ums ovale Gesicht. Sie wirkte zerbrechlich. Einsam. Eine Gefangene im Raum hinter dem Spiegel; eine Alice, die es niemals wieder in die echte Welt zurückschaffen würde." Die freischaffenden Künstler Simon und Sally Bright ziehen mit ihrer Tochter Sky von Richmond, England nach Wrickenridge, Colorado, USA. Sie haben den Auftrag bekommen, ein Künstlerhaus zu betreiben und Sky wurde aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen…