Allgemein

Von Fangirl-Herzen, Sherlock Holmes und phantastischen Welten. Media Monday #378

Der Media Monday ist eine Aktion vom Blog Medienjournal.

Jede Woche gibt es einen Lückentext, den der Blogger dann ausfüllt. Damit ihr seht, welche Teile ich ergänzt habe, sind diese kursiv geschrieben.


Die Euphorie, wenn zu irgendeinem Film ein erster – oder neuer – Trailer erscheint, ist mir immer ein bisschen fremd. Aber ich glaube, das liegt einfach daran, dass ich zwar gern Filme schaue, aber sie mein Fangirl-Herz nicht so ansprechen, wie es Bücher können. Daher kann ich nicht viel mit dieser Euphorie anfangen.


Es gibt ja Figuren, die schon von zahlreichen SchauspielerInnen verkörpert worden sind. Eines dieser Beispiele wäre Sherlock Holmes , wobei mir hier die Interpretation von Benedict Cumberbatch am besten gefällt, weil sie für mich der Verkörperung des Roman-Sherlocks am nächsten kommt, selbst wenn die Geschichten in eine andere Zeit transferiert wurden. Er ist endlich so arrogant, so menschlich unbeholfen, so ganz in seiner Welt, wie ich ihn mir immer vorgestellt habe. Er ist einfach so Sherlock. Aber es gibt noch mehr Figuren, die ich hier nennen möchte – Miss Marple wurde auch von mehreren großartigen Schauspielerinnen dargestellt, unter anderem Angela Lansbury (auch wenn ich dann immer an Jessica Fletcher denken muss) oder auch Hercule Poirot (Sir Peter Ustinov ist meiner Meinung nach einfach unübertroffen).


Das Abtauchen in die Welten phantastischer Romane gefällt mir insbesondere deshalb so gut, weil meine kopfeigene Bewegtbildherstellung hier am besten funktioniert. Die Phantastik begleitet mich seit meiner Kindheit und ich bin fasziniert davon, was sich die Autoren einfallen lassen und bin dankbar, dass ich schon so viele wunderbare Bücher lesen konnte, die Welten darin erkunden konnte und die Charaktere teilweise wie Freunde für mich geworden sind.


Eines der schönsten Erlebnisse in letzter Zeit für mich war, dass es Menschen gibt, die an mich, meine Fähigkeiten und das, was ich mache, glauben. Und die der Meinung sind, dass ich auch noch gut in dem bin, was ich tue.


Pretty Little Liars schreckt mich regelmäßig ab, einfach weil ich nach einer Staffel einfach nicht weiß, was so viele Zuschauer an dieser Serie fasziniert. Die Charaktere passen für mich nicht in die Altersstufe, in der sie eigentlich sein sollen und ich kann daher ihre Handlungen so gut wie nie nachvollziehen. Hätte wohl anders ausgesehen, wenn das Setting keine Highschool wäre, sondern ein College oder ähnliches.


Ich glaube kaum, dass Sherlock noch besser werden kann, denn schließlich ist diese Serie eine der besten für mich, die es momentan in dem Bereich gibt. Ich bin gespannt, was sich die Macher noch einfallen lassen und hoffe, dass wir als Zuschauer weiterhin den Abenteuern folgen dürfen und uns bald neue Folgen erwarten.


Zuletzt habe ich in den „Schwestern von Mitford Manor“ gelesen und das war großartig, weil mich die Geschichte schon nach nicht mal hundert Seiten komplett gepackt hat, ich den Schreibstil sehr angenehm finde und ich dadurch wieder einmal Probleme hinsichtlich meiner Prioritätensetzung bekommen habe. Mich zwischen Lesen und Schlafen zu entscheiden, fällt mir bei guten Bücher ja grundsätzlich nicht leicht.

One Comment

  • Nicole

    Wenn ich heute mit Pretty Little Liars anfangen würde, hätte ich die Serie wohl auch nie zu Ende geschaut. Die erste Staffel ist echt noch sehr kindlich und die Darsteller definitiv wesentlich älter als ihre Figuren, aber das passt sich dann mit der Zeit doch etwas an, weil der Ton dann erwachsener wird. Staffel 3 fand ich beispielsweise grandios. Leider sind aber vor allem die letzten beiden Staffeln qualitativ schlecht. Da gibt es dann so viele Logiklücken und die Auflösungen passten gar nicht zu den früheren Staffeln. War am Ende dann nur froh, dass ich endlich durch bin und so sollte das ja nicht sein.

    Sherlock steht ja, zu meiner Schande, immer noch ungesehen auf meiner Netflix Watchliste, aber ich bin noch nicht dazu gekommen das anzugucken, obwohl selbst mein Dad davon schwärmt. Ich habe bisher nur Ausschnitte gesehen, die fand ich aber extrem spannend.

Schreibe einen Kommentar zu Nicole Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.