Bücher,  Bücher

Anna James – Pages & Co. Matilda und das Geheimnis der Buchwandler.

„‚Reden wir hier eigentlich von Zauberei?‘ […] ‚Kurz gesagt, ja. Wir sprechen von der Magie der Bücher. Buchwandeln heißt im Prinzip, den Zauber der Bücher und der Fantasie bis ans Äußerste zu treiben und dann noch ein bisschen darüber hinaus.'“


Die elfjährige Matilda, genannt Tilly, wohnt seit dem Verschwinden ihrer Mutter bei ihren Großeltern, die die Buchhandlung „Pages & Co.“ in London. Tilly liebt ihr Zuhause, denn für sie gibt es nicht schöneres als quasi in einer Buchhandlung zu wohnen. Genau wie ihre Großeltern ist das junge Mädchen ein ausgesprochener Bücherwurm und liebt Klassiker wie „Anne auf Green Gables“ und „Alice im Wunderland“. Daher ist Tillys größtes Problem bei der Buchvorstellung für die Schule, dass sie ein bestimmtes Buch auswählen muss. In den Ferien verbringt sie daher noch mehr Zeit in der Buchhandlung als sonst und begegnet seltsamen Besuchern ihrer Großeltern, die sie an Sherlock Holmes und Elizabeth Bennett erinnern und von denen weder ihr Opa noch ihre Oma ihr je erzählt haben. Als dann aber ihre Lieblingscharaktere Anne und Alice vor ihr auftauchen, nimmt Matildas Leben eine unvorhergesehene Wendung, die nicht nur das Verschwinden ihrer Mutter in ein anderes Licht rückt…


Das Cover. 

Ein wirklich niedliches, zielgruppengerechtes Cover, das gut zur Stimmung passt und die wichtigsten Elemente der Geschichte schon abbildet. Auch die Farbgebung gefällt mir, obwohl es dadurch sehr mädchenhaft wirkt, was ich ein klein wenig schade finde.

Der Stil. 

Der Schreibstil ist sehr leicht und jugendlich. Die Zielgruppe sind Leser ab 10 Jahre, das merkt man recht deutlich, aber es ist definitiv auch für ältere Leser geeignet, denen es Freude bereitet, ein bisschen in ihrer Bücherliebe zu schwelgen und die Lust auf ein lockeres Wohlfühlbuch haben.

Die Charaktere. 

Matilda Pages
Ich finde es ja immer recht erfrischend, wenn die Protagonisten altersentsprechend handeln und auch mal nicht gleich komplett perfekt sind. Matilda ist ein junges Mädchen, das mit Unsicherheiten zu kämpfen hat, auch mal naiv ist und ihre Mutter wirklich vermisst, auch wenn sie ihre Großeltern liebt. Sie scheint in der Schule eine Außenseiterrolle einzunehmen, was leider nicht weiter thematisiert wird und der Grund daher im Dunkeln bleibt.
Wundervoll an ihr finde ich ihre tiefe Liebe zu Büchern, sie ist so ein kleiner Büchernerd und ich mag ihre Art über Geschichten zu reden. Außerdem spiegelt sich ihre eigene Persönlichkeit in ihren liebsten Buchcharakteren wider.

„Tilly hatte festgestellt, dass sie, abgesehen von wenigen Ausnahmen, die Gesellschaft der Figuren aus ihren Büchern der der meisten Menschen, die sie im wirklichen Leben kannte, deutlich vorzog.“

Oskar
Ein netter Junge, der mit Matilda in die Schule geht und dessen Mutter ein Café gegenüber der Buchhandlung gehört. Er ist immer so ein bisschen unbeholfen außerhalb seiner gewohnten Umgebung, aber er ist sehr gerne in der Buchhandlung. Oskar mag Matilda recht gern, aber er hat ein kleines Geheimnis, das er ihr ungern verraten mag…

Matildas Großeltern
Hach, die sind schon ordentlich niedlich. Ihre Großeltern sind absolute Buchliebhaber, sie führen die Buchhandlung voller Leidenschaft und sie sind Matilda gegenüber sehr liebevoll und laufen quasi vor Zuneigung über. Sie haben zwar auch ihre kleinen Geheimnisse, die ich aber recht gut nachvollziehen konnte.

Das Setting.

England, London und eine wundervolle Buchhandlung, die von Buchliebhabern geführt wird – manchmal braucht es einfach nicht mehr. Und Matilda wohnt quasi mit ihren Großeltern in der Buchhandlung, was sie zum Dreh- und Angelpunkt macht und die Aufmerksamkeit des Lesers darauf lenkt. Ich konnte mir die Atmosphäre wunderbar vorstellen und hatte manchmal das Gefühl, dass ich zusammen mit Tilly in den Regalen stöbere.

Die Geschichte.

„Die Bücher, die wir lieben, während wir aufwachsen, prägen uns ganz besonders, Tilly. Die Figuren in den Geschichten helfen uns zu entscheiden, wer wir selbst später einmal sein wollen.“

Der erste Band von „Pages & Co.“ ist ein All-Age-Fantasy-Roman, der mit einer sehr jungen Schreibe und Protagonistin daher kommt, was mich auch schon zu meinen Kritikpunkten führt, denn leider passt das nicht ganz zusammen. Besonders beziehe ich mich hier auf die Kombination des Schreibstils und der Erwähnung der ganzen literarischen Charaktere und Werke, die den meisten jungen Lesern weitgehend unbekannt sein dürften. Die Charaktere, die Anna James hier zum Leben erweckt, sind größtenteils wirklich was für Booknerds und auch eher im klassischen Bereich, denn wir reden hier nicht über eine Begegnung mit Harry Potter.
Mir haben die Anspielungen auf die ganzen literarischen Figuren und deren Welten enorm gut gefallen, aber ich kannte alle Geschichten. Daher kann ich wirklich schlecht einschätzen, ob es anderen Lesern genauso viel Spaß macht, wenn man dieses Vorwissen nicht mitbringt.

Die Geschichte und die Vorstellung der Buchwandler an sich ist nicht wirklich innovativ oder neu, ich habe schon mehrere Bücher in der Richtung gelesen, aber das hat dem Lesespaß keinen Abbruch getan. Anna James hat trotz des bekanntes Schemas der Buchwandler, wirklich Gedanken in das Prinzip hineingelegt, was mir wirklich Freude bereitet hat und trotz meiner Kritik war ich sehr schnell in der Geschichte versunken und ich habe mich in Matildas Welt einfach wohl gefühlt.

Trotz meiner Kritik war es spannend, wirklich niedlich und die Buchhandlung „Pages & Co.“ lädt zum Träumen ein. Die Arbeit, die Anna James in das Prinzip des Buchwandelns hineingesteckt hat, hebt das Buch auch von anderen seiner Art ab und garantiert dadurch unterhaltsame Lesestunden.

Das Fazit.

Eine gute, leichte All-Age Fantasy Geschichte für alle Booknerds und besonders auch für junge, lesende Bücherwürmer, die bei der Erwähnung von Klassikern nicht gleich das Weite suchen.


(Werbung, unbezahlt)

Verlag: edel:kids books

Erscheinungsdatum: 01.10.2019

ISBN: 9783961291182

Preis:  15,99 €

Hardcover mit Schutzumschlag, 368 Seiten

Genre: Fantasy, Jugendbuch ab 10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.