• Bücher,  Bücher

    George R. R. Martin – Wild Cards. Die Cops von Jokertown.

    Herausgeber: George R.R. Martin, zusammen mit Melinda M. Snodgrass Geschrieben von: Paul Cornell, David Anthony Durham, Ty Franck, Stephen Leigh, Victor Milán, John Jos. Miller, Mary Anne Mohanraj, Kevin Andrew Murphy, Cherie Priest, Melinda M. Snodgrass „Der Mann drehte sich um. Zwar machte ich mich auf einen verstörenden Anblick gefasst, aber nicht genug, denn am Ende wich ich doch einen Schritt zurück. Ich sah mich einem Drachen gegenüber.“ New York, südlich von Manhattan. Hier liegt ein Ghetto, welches von allen nur Jokertown genannt wird. Denn die Einwohner sind zum Großteil ebendas – Joker. Menschen, die Gene in sich tragen, welche durch einen außerirdischen Virus verändert wurden. Seit 70 Jahren leben…

  • Bücher,  Bücher

    Melissa Albert – Hazel Wood. Wo alles beginnt.

    "Mit neun erkannte ich dann, was tatsächlich hinter meiner heimlichen Überzeugung steckte: ein kindlicher Wunschtraum. Ich packte ihn ordentlich weg wie all die anderen Dinge, die ich nicht mehr brauchte – alte Spielsachen, Einschlaf- rituale, zu klein gewordene Kleider." Alice Crewe ist 17 Jahre alt, fühlt sich nirgends zu Hause und ist stolz darauf, dass ihr Herz an niemandem hängt, mal abgesehen von ihrer Mutter Ella. Die bedeutet ihr die Welt. Seit ihrer frühesten Kindheit sind Alice und Ella ohne wirklich festen Wohnsitz und ziehen von einem Ort zum nächsten. Nie werden sie sesshaft, denn sie werden verfolgt. Vom Unglück. Und immer, wenn es sie einholt, müssen sie weiterziehen. Alice…

  • Bücher,  Bücher

    Alan Bradley – Der Tod sitzt mit im Boot.

    Band 9 der Reihe rund um die junge Ermittlerin Flavia de Luce. Die Fälle sind zwar soweit immer unabhängig voneinander zu sehen, aber es sind eventuell Spoiler zu Flavias Leben in der Rezension. "Die Vorstellung, dass das geweihte Gefäß womöglich immer noch auf dem Grund des Flusses lag, vielleicht sogar direkt unter uns (wenn auch natürlich alle Spuren von Strychnin und Zyankali längst weggespült waren), entzückte mich so, dass ich mit der flachen Hand aufs Wasser klatschte. Vielleicht schwammen hier ja noch ein paar Giftmoleküle herum [...]" Flavia de Luce befindet sich im Sommerurlaub. Zusammen mit Dogger und ihren Schwestern Ophelia und Daphne machen sie in St. Mildred Halt, einer…

  • Bücher

    Stefanie Lasthaus – Die Saphirtür.

    "Jetzt holte sie tief Luft und riss die Augen noch mal weit auf. 
'Die Träume.' 
Sie senkte den Kopf, als würde sie sich schämen. 
'Ich kann doch nicht mehr träumen', nuschelte sie und rutschte tiefer, bis sie in einer Wolke aus Weiß zu verschwinden drohte."

 Isla Hall ist mit Leib und Seele Erzieherin. Sie ist stolz auf sich, dass sie als erste richtige Anstellung einen Platz als Hauslehrerin ergattern konnte. Im Jahr 1957 zieht die junge, hübsche Frau daher bei der Familie Austin ein. Die reichen Hausherren Alan und Victoria führen ein abgeschiedenes aber dennoch sorgenloses Leben auf ihrem riesigen Landsitz Silverton Hall. Das schöne Herrenhaus liegt inmitten von Rosengärten und ist gleichzeitig…

  • Bücher,  Bücher

    Gabe Hudson – Gork, der Schreckliche.

    Achtung: „Gork, der Schreckliche“ erscheint am 30.08.2018. Mein Vorname ist Gork. Mein Mittelname ist der. Und mein Nachname ist Schreckliche. Und ich bin, wie schon gesagt, ein Drache. Gork ist ein Drache. Groß, schuppig und grün. Dennoch ist er nicht wie alle anderen. Das liegt nicht nur daran, dass er aus dem Geschlecht der Schrecklichs stammt, denn das sollte eigentlich etwas Gutes sein. Aber in der Rangordnung ist er ziemlich weit unten, sein Wille zur Macht ist so niedrig wie bei keinem anderen. Das liegt vor allem daran, dass alle anderen jungen Drachen an der WarWings-Akademie irgendwie cooler sind als er. Die Kadetten der renommierten Ausbildungsanstalt für die zukünftigen Eroberer…

  • Bücher,  Bücher

    James Abbott – Höllenkönig

    "'Es war ein Befehl des Königs', murmelte Jorund. Dimarius schüttelte den Kopf und verneigte sich leicht vor dem hochgewachsenen Krieger, der die Toten ringsum voller Grauen und Trauer anstarrte. Jorund fuhr zusammen, als er sah, wie Wut und Scham das Antlitz des Soldaten verzerrte. 'Was haben wir getan?', fragte jener voller Bitterkeit. Niemand hatte eine Antwort für ihn." Die Höllenfeste. Ein Gefängnis, abseits von allem Leben, auf der Bergspitze mitten in einer eisigen Einöde. Hier werden die gefürchtetsten und schlimmsten Verbrecher des Landes Stravimon festgehalten, und bisher konnte niemand von hier fliehen. Der Höllenkönig. So wird der geheimnisvolle Gefangene genannt, der Anführer einer der drei verfeindeten Banden innerhalb der Feste…

  • Bücher,  Bücher

    Leon Sommer – Von Elben und Smartphones

    Vorweg eine Anmerkung: diese Rezension ist quasi vorläufig. Der Autor wird den Roman wohl noch überarbeiten. Ich veröffentliche es hier trotzdem – einfach damit ihr es schon mal auf dem Schirm habt. Ich informiere euch dann rechtzeitig über die aktualisierte Ausgabe. "Minax war in letzter Zeit etwas fülliger geworden, stellte Márwyn fest, während der Drache mit seinen schuppigen, speckigen Beinchen vor ihm her trabte. Bei seinen geringen Ausmaßen - er hatte etwa Fuchsgröße - wirkte er mit seinem Winterspeck reichlich gedrungen und drollig, und wenn er seinen Herrn wie jetzt mit seinen großen, orangenen Augen anblickte, [...] dann musste Márwyn schmunzeln über so viel ulkige Liebenswürdigkeit." Márwyn, Elbe und Seher,…