• Bücher,  Bücher

    Rezension | Tamsyn Muir – Ich bin Gideon

    „Gideon wusste vor allem eins über Nekromanten, nämlich, dass sie machtversessen waren. Thanergie – Todessaft – gab es überall dort reichlich, wo irgendetwas starb oder schon gestorben war. Der Weltraum war ein Albtraum für jeden Nekromanten, weil dort draußen noch nie etwas gelebt hatte […]“ Inhalt Gideon Nav lebt auf einem Planeten voller knöchriger Nonnen, steifer Regeln und schwarzer Klamotten. Ihr einziger Lichtblick ist ihre Kampfausbildung und die Aussicht, irgendwann fliehen zu können, doch das ist leichter gesagt als getan. Als Harrow, die Erbin des Neunten Hauses, zum Palast des Herrschers über alle Planeten gerufen wird und Gideon sie als Strafe für einen weiteren gescheiterten Fluchtversuch als ihre Schwerthand begleiten…

  • Bücher,  Bücher

    Rezension | M.G. Wheaton – Emily Eternal

    „Falls sich jemand fragt, ob die Apokalypse es der Regierung endlich ausgetrieben hat, sich Akronyme auszudenken, auf die selbst Orwell stolz wäre, lautet die Antwort nein.“ Inhalt Der Menschheit steht ihr Ende bevor. Die Sonne droht zu erlöschen und wird die Bewohner der Erde dabei zerstören. In diesen Zeiten existiert Emily. Sie ist ein Künstliches Bewusstsein, entwickelt von amerikanischen Wissenschaftlern an einer Universität und lernt dort Menschen zu therapieren. Dabei wird sie selbst immer menschenähnlicher in ihren Verhaltensweisen, was dazu führt, dass Emily dem Ende mit sehr gemischten Gefühlen entgegensieht. Als sich eine Möglichkeit zeigt, die Menschheit zu bewahren, setzt Emily alles daran, diesen Plan mit allen Fähigkeiten, die ihr…

  • Bücher,  Bücher

    Kurzrezension | Ken Liu (Hrsg.) – Zerbrochene Sterne. Erzählungen.

    Inhalt „Zerbrochene Sterne“ versammelt namhafte und unbekannte chinesische Science-Fiction-Autoren in einer Anthologie. Ausgewählt wurden die Kurzgeschichten durch Ken Liu, einem sinoamerikanischen Schriftsteller, der mit seinen eigenen Kurzgeschichten unter anderem den Hugo Award gewann. Seit seiner Übersetzung von Cixin Lius Werken in die englische Sprache setzt er sich für die Sichtbarkeit chinesischer Science-Fiction in den westlichen Ländern ein. „Zerbrochene Sterne“ ist die zweite Kurzgeschichtensammlung, die er herausgegeben hat. Die Geschichten wurden durch Ken Liu ausgewählt und spiegeln dadurch nicht nur die unterschiedlichsten Spielarten von SciFi und Phantastik wieder, sondern auch den Geschmack des Herausgebers. Dadurch versammeln sich nicht nur Erzählungen bekannter Autoren wie Cixin Liu und Hao Jingfang zwischen den Buchdeckeln,…

  • Bücher,  Bücher

    Rezension | Marie Grasshoff – Neon Birds

    Band 1 der Trilogie. Band 2 – Cyper Trips, erscheint im Mai 2020. Band 3 – Beta Hearts, erscheint im September 2020. „Die Welt entstand aus Sternenstaub. Und ich? Ich bin nicht das Kind einer Sonne. Ich bin geboren aus einem Gedanken. Dem Gedanken Perfektion.“ Inhalt 2101. Die Welt hat sich verändert. Nicht nur Klimakatastrophen haben ein Ungleichgewicht geschaffen. Bei einem Experiment zur Erschaffung von Supersoldaten entwich ein technisches Virus in die Welt. Es nimmt den Menschen jegliche Emotionen, verbessert ihre körperliche Beschaffenheit und greift jedes lebende Wesen in seinem Umkreis an. Zur Eindämmung wurden Sperrzonen errichtet, die Infizierten eingepfercht und unter Überwachung gestellt. Doch die Zonen scheinen auseinanderzubrechen und…

  • Bücher,  Bücher

    Rezension | Stan Lee & Kat Rosenfield – Alliances. A Trick of Light.

    Band 1 einer Reihe „Cameron Ackerson, der selbst ernannte Pirat und Cleveland-Abenteurer mit sechzehn Abonnenten auf seinem You-Tube-Kanal, wird aus dem Schatten der Namenlosigkeit ins Licht des Erfolgs geschleudert werden, sobald sein Video im Netz ist … und er selbst wird zu tot sein, um etwas von diesem Ruhm zu haben.“ Inhalt Cameron Ackerson ist ein Nerd, der sich nach Anerkennung sehnt. Doch über seinen YouTube-Kanal bekommt er sie nicht, denn da hat er nur eine Handvoll Abonnenten. Auf der Suche nach seinem vor zehn Jahren verschwundenen Vater, die er per Livestream überträgt, gerät er auf dem Eriesee in einen seltsamen Sturm – und wird vor laufender Kamera von einem…

  • Bücher,  Bücher

    5 Gründe dafür, dass „Becoming Elektra“ ein Must Read in diesem Sommer ist.

    Klappentext Wenn dein Leben eine Lüge ist… Als die junge und schöne Elektra Hamilton bei einem Reitunfall ums Leben kommt, erhält Isabel ein unerwartetes Angebot. Sie, die Elektra wie aus dem Gesicht geschnitten ist, soll deren Platz einnehmen. Sie muss lediglich für immer verschweigen, wer sie wirklich ist. Ein Leben in Luxus winkt ihr – und die Verlobung mit dem attraktiven Phillip von Halmen. Zunächst scheint keiner Verdacht zu schöpfen. Doch Elektra hatte eigene Geheimnisse und während diese sie langsam einholen, wächst in Isabel die Gewissheit, dass Elektras Tod kein Unfall war. Wer trachtete Elektra nach dem Leben? Und wird der Mörder erneut zuschlagen? Isabel weiß nur, dass sie keinem…

  • Bücher,  Bücher

    [Kurzrezension] Hank Green – Ein wirklich erstaunliches Ding

    „Wahnsinn, welche Macht wir alle – jeder von uns – theoretisch über vollkommen Fremde haben, wie mühelos wir dafür sorgen können, dass sich jemand verdammt mies, ohnmächtig und bedroht fühlt.“ Inhalt April May ist 23 Jahre alt, lebt in New York und hat keinen Plan, was sie eigentlich wirklich in ihrem Leben will. Als sie eines Nachts, auf dem Nachhauseweg, auf einen riesige Skulptur stößt, die die Form eines Roboters hat, denkt sie sich nichts dabei, als sie ihren Freund Andy dazu auffordert, schnell mit ihr ein Video zu machen. Sie gibt der Statue den Namen Carl und stellt ihn der Welt, also YouTube, vor. Dabei ahnt April nicht, dass…