Bücher

Bettina Belitz – Mit uns der Wind

„Angst ist die andere Seite von Liebe, Liebe ist die andere Seite von Angst. Wenn ich Liebe erleben möchte, muss ich auf die andere Seite der Angst gehen."

Han-Ryu. In der japanischen Mythologie ist er ein riesiger, mehrfarbig schillernder Drache, der niemals den Himmel erreichen wird, egal wie sehr er es will.

Adrian ist mit Leib und Seele Kiter – ein Lenkdrachensegler. Aus diesem Grund hat Adrian den Namen des Drachen für seinen YouTube-Kanal gewählt. Er hat tausende Fans, meist weiblich, die ihm in seinen Videos beim Fliegen zu sehen. Doch sie alle sehen nur seine Fassade, genau wie seine Freunde. Was dahinter steckt, will er sie nicht sehen lassen.

Mona ist eine davon. Sie lebt in einem goldenen Käfig, gebaut von ihrer Krankheit, ihren überbesorgten Eltern und ihrem großen Bruder. Han-Ryu bedeutet für sie Freiheit und sie fühlt eine seltsame Verbundenheit zu ihm. Genauso wie sie ihren Bruder in ihren Träumen sehen kann, sieht sie auch den YouTuber – als großen, wunderschönen Drachen. Sie muss ihn unbedingt kennen lernen, auch wenn sie nichts weiter von ihm weiß. Nicht mal seinen Namen.

Rock am Ring. Ausnahmezustand.

Adrian freut sich seit Monaten auf dieses Festival, vielleicht hat er jetzt Chancen bei Helen zu landen, der hübschen Blondine, für die er seit Jahren heimlich schwärmt.

Mona hat es geschafft. Sie hat ihre Eltern überredet, dass sie mit ihrem Bruder Manuel auf das Festival darf. Es war zwar ein ganzes Stück Arbeit, aber sie ist sich sicher, dass es jedes bisschen wert sein wird. Schließlich weiß sie, dass Han-Ryu dort ist. Und sie wird ihn finden. Irgendwie. Sie muss nur ihren überfürsorglichen Bruder los werden und den jungen Mann mit den Locken unter 80.000 Menschen aufspüren. Das sollte doch kein Problem sein. Sie muss nur allen aufregenden Gefühlen möglichst weit aus dem Weg gehen – nicht, dass ihre Krankheit zuschlägt und sie wieder in die Dunkelheit des Schlafes zieht.

Adrian versteht Helen einfach nicht. Es ist ganz anders als gedacht und er kann nichts mit ihr anfangen. Dann begegnet ihm dieses außergewöhnliche Mädchen, dass ihn genauso anzieht, wie es sonst nur der Wind und sein Drachen können. Doch warum verhält sie sich so seltsam?


Bettina Belitz hat mich vor Jahren mit ihrer Splitterherz-Trilogie vollkommen in den Bann gezogen. Daher musste ich „Mit uns der Wind“ einfach lesen. Dass mich kein einfaches, oberflächliches Jugendbuch erwarten würde, war mir von vornherein bewusst. Am Anfang in die Geschichte hinein zu kommen und auch die phantastisch angehauchten Elemente zu verstehen, dauerte ein wenig, hat sich aber vollkommen gelohnt.

Mona ist eine einnehmende Protagonistin, ihre Gefühlswelt und ihr Wunsch nach einem Ausbruch aus dem Käfig sind in fast jedem Wort präsent. Sie will endlich lernen mit ihrer Krankheit zu leben, eigenständig zu sein und ein bisschen vom Leben zu kosten. Dass sie dabei etwas rücksichtslos gegenüber ihrer Familie wird, war voraus zu sehen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass sie das ganze etwas anders angefasst hätte. Dennoch war es nachvollziehbar, da es sich über all die Jahre bei ihr angestaut hat.

Doch der Roman lebt nicht nur von Monas Geschichte. Auch Adrians Sichtweise bekommen wir in kurzen Abschnitten präsentiert. Ich muss sagen, dass ich Adrian mag. Er ist anders als seine Freunde, er spielt ihnen viel vor, dabei ist er enorm liebenswert. Leider verliert er sich oft in seinem Versteckspiel und bei manchen Handlungen ist er etwas tollpatschig und chaotisch.

Auch die Nebenfiguren sind toll, allen voran zwei Mädchen, die Mona auf dem Festival kennen lernt. Die beiden sind zwei der besten Nebendarsteller, die mir in Büchern begegnet sind. Man möchte sie selbst kennen lernen und mehr über ihr Leben erfahren.

Die Geschichte ist geprägt von Höhen und Tiefen, sie ist intensiv und geht unter die Haut. Sie braucht Zeit, sie einfach nebenbei weg zu lesen, ist nicht möglich. Man muss sich auf die Geschichte einlassen und erfährt dabei viel über den Weg eines Jugendlichen mit einer Krankheit zu Selbstbestimmtheit und übers Erwachsen werden.



Jugendliche und junge Erwachsene, die einen tiefgründigen Roman mit großen Gefühlen lesen wollen.


Verlag: script5

ISBN: 978-3-8390-0160-8

Preis: 17,95 €

Hardcover

zur Leseprobe

Bettina Belitz, geboren 1973, arbeitete nach dem Studium als Journalistin, bis sie sich ganz dem Schreiben ihrer Bücher widmete. Heute lebt sie mit ihrer Familie und vielen Tieren in einem kleinen Dorf im Westerwald.

(dieser Link führt zu YouTube)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.