Allgemein,  Neuzugänge

Die Probleme einer Büchersüchtigen: Neuzugangsexplosion im Mai, Teil 4 – Die Drachenpost

Kommen wir endlich zu den letzten Büchern meiner Neuzugänge im Mai.

Zum Geburtstag gab es ein ganz besonderes Geschenk – eine Drachenpost!
Die Drachenpost ist eine Buchbox vom Drachenmond Verlag, von dem ich ja, wie man in diversen Beiträgen hier nachlesen kann, ein kleines Fangirl bin.

Die Box kann man zu diversen Anlässen verschenken oder sich selbst damit eine Freude machen. Der Inhalt variiert dann immer ein bisschen. Erhältlich ist sie in drei Größen, ich stelle euch die mittlere Box vor. Diese trägt den wunderbaren Namen „Djiwar“, enthält meist 5 Bücher und diverse nette Beigaben, die dem Beschenkten den Tag versüßen. Damit niemand hinsichtlich der Beigaben gespoilert wird, habe ich diese vor dem Fotografieren entfernt. Außerdem bemüht sich der Verlag, dass in der Box signierte Bücher verschickt werden (bei mir sind es drei von fünf).

Ich verlinke euch HIER den Drachenmond Verlag und die entsprechende Seite zur Buchbox. Bitte nicht wundern, meine Box ist noch im vorherigen Design gehalten – alle ab jetzt bestellten haben dann das auf der Verlagsseite abgebildete Aussehen.

Die Buchauswahl kann nach dem Zufallsprinzip oder einer Wunschliste erfolgen. Meine Bücher kamen alle von meiner – zugegebenermaßen sehr umfangreichen – Liste. Im Folgenden halte ich mich zurück, was meine Schwärmerei für die Covergestaltung angeht, das hole ich dann in den entsprechenden Rezensionen nach, versprochen.


Stella A. Tack – Warrior & Peace. Göttliches Blut.

ISBN: 978-3-95991-461-1

Preis: 14,90 €

 

 

Es gibt fünf Dinge,
die du wissen solltest,
bevor du dieses Buch liest.

1. Mein Name ist Warrior Pandemos.

2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen
Götter Hades und Aphrodite.

3. Ich wurde mit einem Gendefekt geboren, der sich Medusa-Effekt nennt. Soll heißen? Sieh mich an und du verlierst den Verstand!

4. Obwohl ich im Gegensatz zu meinen Eltern menschlich bin, passieren in letzter Zeit ziemlich schräge Dinge. Ich meine, ist es normal plötzlich silbern zu bluten? Stimmen im Kopf zu hören? Oder von einem Baum aufgespießt zu werden, ohne dabei … na ja, draufzugehen?

5. Tja, und schließlich bin ich in der Hölle einem Gefängnisflüchtigen über den Weg gelaufen. Sein Name ist Peace. (Sohn des Zeus/ arroganter Arsch/ verboten heiß/ seelenlos …) Er versucht mit einem absolut hirnrissigen Plan die Götter aus dem Olymp zu stürzen. Und ich?

Ich werde ihm dabei helfen.

Nachdem ich den Klappentext das erste Mal gelesen hatte, dachte ich mir: „Das kann ja nur gut werden. Ich muss es unbedingt haben!“ Ich bin gespannt auf diese Interpretation der griechischen Mythologie und auf das Abenteuer, das Warrior hier vor sich hat. Der Stil des Klappentextes hat mich auch sofort angesprochen, ein bisschen fühlte ich mich an Nina MacKay erinnert, deren Hipster-Märchen ich ja förmlich inhaliert habe. „Göttlicher Zorn“ ist der erste Band einer Reihe, der zweite Teil ist Anfang des Jahres erschienen.


Nicole Gozdek – Murphy. Rache ist süß. 

ISBN: 978-3-95991-455-0

Preis: 12,90 €

 

 

“Rache ist süß, Ein Unglück kommt selten allein, Liebe macht blind …”

Sie sind mehr als nur Sprichwörter. Unsichtbar und unsterblich leben sie unter uns. Einer von ihnen ist Murphy, die Verkörperung von Murphys Gesetz: Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen. Er liebt es, Chaos zu verbreiten, Dinge zu zerstören und den Menschen Streiche zu spielen.
Als jedoch eines Tages Murphys Chaosmagie Amok läuft und das Leben seines Rivalen Archie (Rache ist süß) zerstört, schwört dieser, Murphy das Leben zur Hölle zu machen. Doch Murphy wäre nicht Murphy, wenn er sich dies einfach gefallen lassen würde, und so entbrennt innerhalb kürzester Zeit ein Kleinkrieg, der die Gemeinschaft der Lebenden Sprichwörter zu spalten droht …

Sprichwörter. Meistens nerven sie ja doch irgendwie. Umso spannender ist für mich das Konzept, dass sie als Menschen durch die Welt wandeln. Das wirft so viele Fragen auf, die mich jetzt schon wieder einen sehnsüchtigen Blick auf das Buch werfen lassen, da ich gerne Antworten möchte. Allein der Gedanke an einen Krieg unter Wörtern macht mich ganz hibbelig. „Murphy“ ist im übrigen ein Einzelband, was auch mal eine schöne Abwechslung zu den ganzen Reihen ist.


Sarah Adler – Rabenaas. Wie man die Schatten fängt. 

ISBN: 978-3-95991-194-8

Preis: 14,90 €

 

 

Wo der Himmel schwarz ist, finden wir ihn.

Eine Banshee. Eine Hexe. Ein Seuchenbringer. Ein Wer-Stier. Eine Vampirin. Ein Cowboy. Eine Anti-Sphinx. Ein Teenager. Und ein Rabe.
Dreitausend Jahre in der Zukunft sucht man nach Antworten in der Dunkelheit. Denn irgendwo in der Unendlichkeit des Universums lauert der meistgesuchte Dieb, Meuchelmörder und Betrüger seiner Generation – und das seit über siebenhundertsiebenunddreißig Jahren. Zeit, das zu ändern, findet der Cowboy, und trommelt die aberwitzigste Truppe Kopfgeldjäger zusammen, die man sich vorstellen kann. Es warten Ruhm und Geld. Es wartet eine Reise voller fremder Sterne, Intrigen, Weltraumpiraten, atemberaubender Kämpfe und Drachen mit Sonnenbrillen.
Und es wartet eine Jagd auf Leben und Tod.
Denn Corax ist gefährlich. Corax kennt keine Gnade. Und Corax wird nicht davor zurückschrecken, erneut zum Mörder zu werden. Oder?

Wer bitte könnte denn bei der Konstellation widerstehen? Ich jedenfalls nicht. Besonders gespannt bin ich auf die Anti-Sphinx, denn darunter kann ich mir spontan so gar nichts vorstellen. Ich hoffe, dass mich eine spannende Reise erwartet, in eine Welt mit der wohl bisher kuriosesten Protagonisten-Zusammenstellung, die mir bislang begegnet ist. Ebenfalls ein Einzelband.


Liane Mars – Bin hexen. Wünscht mir Glück. 

ISBN: 978-3-95991-814-5

Preis: 12,90 €

 

 

Hexe Prim hasst die Magie. Bei keinem einzigen Zauberspruch kann sie sicher sein, was am Ende daraus entsteht. Kein Wunder, dass Prim nur äußerst ungern hext. Doch das ist nun einmal Pflicht, sonst spielt die Magie vollkommen verrückt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird die Zauberwelt auch noch vom Hexenjäger Liam enttarnt. Der ist nicht nur sexy und gefährlich, sondern auf magische Weise mit Prim verbunden. Was das angeht, ist die Zauberwelt unerbittlich. Prim muss das Herz des Jägers erobern, um die Magie zu beruhigen. Doch wie soll sie das machen, ohne von ihm verhaftet zu werden?

Nachdem ich die Serien „Good Witch“ und „Witches of East End“ durchgesuchtet hatte, war ich auf der Suche nach Büchern über Hexen (erklärt auch die Highland-Hexen-Krimis von Felicity Green aus meinem letzten Neuzugänge-Post). Dabei bin ich auf diesem Roman gestoßen, der sogleich auf meine Wunschliste wanderte. Eine Hexe, die keine sein will und dennoch eine sein muss. Ich bin gespannt wie Prim so ist, und ob die Katze, die wir auf dem Cover sehen, auch eine Rolle im Buch spielen wird.


Emily Thomsen – Medusas Fluch

ISBN: 978-3-95991-171-9

Preis: 12,00 €

 

 

Medusa wird von ihrer Mutter Gaia verflucht: Jeder Mann, den sie liebt, erstarrt zu Stein. Sie muss mit ansehen, wie ihre große Liebe stirbt, und zerbricht beinahe daran. Das will die junge Gorgone nie wieder ertragen müssen. Sie entscheidet sich für ein abgeschiedenes Leben in der Menschenwelt. Nach Jahrhunderten der Einsamkeit begegnet ihr der geheimnisvolle Jendrik, dem sie sich nicht entziehen kann und Medusas Fluch erwacht von Neuem.

Zu „Medusas Fluch“ brauche ich ja nicht mehr viel sagen – HIER meine Rezension zu diesem Buch.


Abschließend bleibt mir nur zu sagen, dass mir die Drachenpost wahnsinnig gut gefallen hat. Von der Idee bis zur Umsetzung. Und dass es bestimmt nicht die letzte war, die bei mir einziehen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.