Allgemein,  Gedanken

Top Ten Thursday – Summerfeeling

Der Top Ten Thursday wurde von Alice im Bücherland ins Leben gerufen, dann von Steffis Buchblog übernommen und wird nun von Aleshanee von Weltenwanderer weitergeführt.

Im Grunde geht es um Listen. Jeden Donnerstag wird ein Thema herausgesucht und die Blogger versuchen 10 Bücher zu finden, die dazu passen.

Thema diese Woche ist:
10 Bücher, die perfekt zum Sommer passen.

Puuuuhhh. Ich gebe zu, das ist so gar nicht mein Thema. Ich lese Bücher nach Gefühl und das hat meist so gar nichts mit einer Jahreszeit zu tun. Wenn ich Lust drauf habe, muss im Hochsommer auch ein weihnachtliches Buch dran glauben. Aber ich hab mich dennoch dran versucht und ein paar lockere, leichte Romane rausgesucht. Nicht wundern, es sind viele Liebesromane dabei, irgendwie hab ich grad das Gefühl, dass das am besten zum Sommer passt. Die Bücher sind oft aus kleineren Verlagen und von deutschen Autoren, da ich in dem Genre hier immer eher fündig geworden bin.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern durch meine Auswahl.

Gelesen habe ich alle Bücher, die ich hier vorstelle und vorhandene Rezensionen verlinke ich euch.


Emilia Fuchs – Ein Jahr zum Leben
Genre: Romance
Verlag: impress

Meine Rezension zum Buch findet ihr HIER.

Eines vorneweg – es ist nur Zufall, dass beide Bücher von Emilia Fuchs in zwei aufeinanderfolgenden Beiträgen erwähnt werden. Wirklich aufgefallen ist mir das erst nach dem Schreiben. Aber da ich sowieso der Meinung bin, dass die Reihe zu wenig Aufmerksamkeit bisher bekommen hat, finde ich das gar nicht mal so schlimm.

Klappentext:
Finde dich selbst auf dem Weg in die Stadt der Liebe. 
Das neue Jahr beginnt für Eve mit einer Liste von Vorsätzen. Sie sollen ihr nach einem furchtbaren Verlust wieder ins Leben zurückverhelfen – das war zumindest der Plan. Aber auch sechs Monate später hat sie noch immer keinen Punkt der Liste in die Tat umgesetzt, bis sie dem unverschämten Ben begegnet. Stets einen lockeren Spruch auf den Lippen, gelingt es ihm, Eve aus der Reserve zu locken und zu einem Deal zu überreden: Gemeinsam machen sie sich auf nach Frankreich, vorbei an alten Schlössern und blühenden Lavendelfeldern. Doch Eve weiß nicht, dass Ben mit dieser Reise vor etwas davonläuft…

Wer einen sommerlichen Road Trip durch wirklich zauberhaft beschriebene Landschaften sucht, ist hier genau richtig. Dabei kommt sogar in mir Fernweh auf, dabei verreise ich nicht mal gern.


Anna Katmore – Die Sache mit Susan Miller. Grover Beach Team, Band 5.
Genre: Jugendbuch, Romance
Verlag: Drachenmond

Klappentext:
„Eher friert die Hölle zu!“
Chris Donovan kann nicht fassen, dass ihn Susan Miller gerade vor all seinen Freunden hat abblitzen lassen. Er war garantiert nicht auf der Suche nach einer festen Freundin, als er ihr in die Klasse zum Nachsitzen gefolgt ist. Alles, was er wollte, war dieser frechen Schnecke zu beweisen, dass ihm kein Mädchen widerstehen kann, wenn er sich erst einmal in den Kopf gesetzt hat, sie rumzukriegen.
Bei Sue beißt er da jedoch auf Granit.
Ganz egal, was er auch anstellt, um ihr näherzukommen, sie verpasst ihm einen Korb nach dem anderen. Schlimmer noch, sie hat offenbar nur Augen für seinen ruhigen Zwillingsbruder Ethan. Aber Chris hat noch nie vor einer Herausforderung gekniffen und Sues sturer Widerstand reizt ihn nur noch mehr.
Ihr bei einem kleinen Spiel unter Freunden einen Knutschfleck zu verpassen ist eine Sache. Die Hölle einfrieren zu lassen und ihr einen Kuss zu stehlen jedoch eine ganz andere. Als dann auch noch eine Erdbeere mit geschmolzener Schokolade zu fünf heißen Minuten in seiner Küche führt, erhöht das unerwartet den Einsatz ihres Wettstreits …

Das Schöne an den Grover Beach Team Bänden ist, dass man sie theoretisch auch unabhängig voneinander lesen kann. Man kennt dann halt ein paar der Nebenfiguren nicht wirklich. Daher habe ich hier meinen Lieblingsband rausgesucht. Solltet ihr eine Liebesgeschichte nicht so gern aus der Sicht des männlichen Protagonisten lesen, dann empfehle ich euch „Verknallt hoch zwei“, denn dieser Band erzählt die Geschichte aus der Perspektive von Sue. Aber Chris ist wirklich toll, lasst ihn euch nicht entgehen.


Jasmin Romana Welsch – Be with us.
Genre: New Adult

Klappentext (stellvertretend der vom 1. Band „Wer sich verliebt, fliegt!“):
Lena ist eine ganz durchschnittliche Studentin: Von Prüfungen gestresst und besorgt, dass sie trotz Diplom irgendwann hinter dem Tresen einer Fast-Food-Kette landet. Außerdem hat sie sich gerade von ihrem Freund getrennt, der nicht nur ständig an der Playstation herumgedrückt hat, sondern auch an seiner Dozentin.
Zum Glück läuft Lena Simon in die Arme, der nicht weiß, wie gutaussehend er geworden ist, seit sie als Kinder Tür an Tür gewohnt haben. Der charismatische, nie fluchende Architekturstudent benimmt sich aber plötzlich seltsam. Lena soll nicht auf die Party seines besten Freundes kommen, weil … ja, warum eigentlich? Kein Zweifel, der hübsche Unschuldsengel hat etwas zu verheimlichen. Was das ist, kann Lena nur herausfinden, wenn sie sich auf ein Spiel mit einer mehr oder weniger einfachen Regel einlässt: „Wer sich verliebt, fliegt!“

Ich liebe die Bücher von Jasmin Romana Welsch. Wer prickelnde Erotik (enthält explizite Szenen) mit richtig liebenswerten Protagonisten und etwas abgedrehtem Humor mag, der ist bei ihr genau richtig. Be with us ist eine Reihe, die aus vier Bänden besteht und entweder als eBook oder als Taschenbuch bei Amazon erhältlich ist.


Tanja Voosen – Kein Kuss wie dieser
Genre: Jugendbuch, Romance
Verlag: 
impress

Klappentext:
Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm…

Eine Liebesgeschichte in den Sommerferien – was würde besser zum Thema passen?


Teresa Sporrer – Verliebe dich nie in einen Rockstar
Genre: Jugendbuch, Romance
Verlag: impress

Meine Rezension zum Buch findet ihr HIER.

Klappentext:
Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.

Bei lockeren Sommerbüchern dürfen natürlich die Rockstars von Teresa Sporrer nicht fehlen. Stellvertretend für die ganze Reihe hab ich hier den ersten Band rausgesucht. Es lohnt sich von vorn anzufangen, auch wenn jeder Band ein anderes Pärchen in den Mittelpunkt rückt.


Amelie Murmann – Fangirl auf Umwegen.
Genre: Jugendbuch
Verlag: impress

Klappentext:
Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

Passt auch ein bisschen zum 21. Geburtstag von Harry Potter in diesem Sommer. Ein niedlicher Roman für Zwischendurch.


Allie Kinsley – Fire & Ice: Ryan Black.
Genre: New Adult

Klappentext:
Während ihrem Aufenthalt in Talin lernt Sky Ryan kennen. Er ist schön, sexy und unglaublich verführerisch. Dennoch hält sie ihn auf Abstand. Denn Sky möchte nur eins: Sich mit ihren Freunden amüsieren, die Vergangenheit hinter sich lassen und ihr Leben neu beginnen.
Doch Ryan lässt nicht locker und Skys Widerstand bröckelt. Als sie sich schließlich näher kommen, verschwindet Sky plötzlich.
Wird er sie jemals wieder sehen?

Ein Mittelalterfestival in Talin, eine Gauklertruppe und eine Liebesgeschichte. Schön für laue Sommerabende. Achtung: dieses Buch enthält ziemlich explizite Szenen. Auftakt einer Reihe, inzwischen müsste es 13 Bände geben. Jeder Band handelt von einem anderen Paar, sind also in sich abgeschlossen.


Sarina Bowen – True North. Wo auch immer du bist.
Genre: New Adult
Verlag: Lyx

Klappentext:
Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.
Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach …

True North hab ich erst vor kurzem gelesen, ich hab es mir einfach mal aus der Bibliothek ausgeliehen. Es ist ein schöner Liebesroman, bei dem mir besonders das Setting gefallen hat – wirklich passend zum Sommer. Und auch hier ein New Adult Roman mit expliziten Szenen.


Jennifer Wolf – Feuerherz.
Genre: Jugendbuch, Romantasy
Verlag: impress

Klappentext:
Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn sie wünscht sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur…

Jetzt bewege ich mich wieder etwas mehr in meiner Komfortzone und bin wieder im Romantasybereich gelandet. Lissy ist einfach großartig, wenn man mit ein bisschen schrägen Humor klarkommt. Wunderbar für den Sommer, locker, mit viel Humor und ein bisschen was zum träumen.


C. C. Hunter – Shadow Falls Camp. Geboren um Mitternacht. Band 1.
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Fischer Taschenbuch

Meine Rezension zum Buch findet ihr HIER.

Klappentext:
In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …
Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Und noch ein bisschen mehr zurück in meine Komfortzone mit dem Auftakt zur Shadow Falls Camp Reihe. Der Leser wird mitgenommen in ein Sommercamp für übernatürliche Jugendliche. Perfekt für ein spannende Stunden im Sommerurlaub.


Die Bilder sind wie immer die Coverabbildungen von den Verlags- oder Autorenseiten, der Link zur Quelle ist im Bild hinterlegt.

6 Comments

  • BücherFantasie

    Guten Morgen 🙂

    Von deinen Büchern habe ich bisher nur „Geboren um Mitternacht“ gelesen, was ich ganz gut fand; einen weiteren Band der Reihe habe ich noch auf dem SuB. Ansonsten habe ich „Fangirl auf Umwegen“ und „True North“ auf der Wunschliste. „Verliebe dich nie in einen Rockstar“ klingt auch interessant.
    Unser Beitrag

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    • lucindaswunderland

      Hallo Kerstin,
      lieben Dank für deinen Kommentar.
      Die Bücher der Shadow Falls Reihe lohnen sich wirklich, ich hoffe du kannst den zweiten Teil bald vom SuB befreien.
      Und ich finde es schön, dass es noch etwas in der Liste gab, dass dich anspricht.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Lucinda

  • Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Ich bin auch kein Jahreszeiten-Leser, aber ein Weihnachtsbuch im Sommer käme bei mir nicht in Frage *lach* Auch lese ich gerade vor Halloween gerne was gruseliges oder mehr in Richtung Thriller/Horror, aber das ist eigentlich die einzige Ausnahme 🙂

    Locker-leichte Liebesgeschichten finde ich auch sehr passend für die heißen Sommermonate, mich wundert ja, dass so wenige Erotik Romane in die Listen gefunden haben – anscheinend liest das keiner? Ich hab ja auch nichts in der Richtung mit dabei, aber ich bin froh, trotz allem 10 Bücher gefunden zu haben!

    Deshalb kenne ich von dir auch leider kein Buch, die drehen sich ja doch alle mehr um die Zweisamkeit 😀 Bis auf das letzte, „Shadow Falls Camp“, da hatte ich mal den ersten gelesen aber der hatte mir ehrlich gesagt leider nicht so gut gefallen. Hab die Reihe dann auch nicht mehr weiter verfolgt …

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • lucindaswunderland

      Ich bin wahrscheinlich geschädigt – eine meiner besten Freundinnen hat immer Weihnachtslieder im Sommer gesungen. Wahrscheinlich macht mir das deswegen nichts aus.
      Irgendwie war ich eben auch bei Liebesgeschichten und Erotikromanen und hab deswegen meine Kindle-Bibliothek durchforstet, um was passendes zu finden, da es wirklich nicht mein bevorzugtes Genre ist. Ich les sowas gern, wenn ich krank bin und mich schlecht konzentrieren kann – da brauch ich nicht viel nachdenken und hab trotzdem meine Unterhaltung.
      Shadow Falls kann man glaub ich nur mögen oder ablehnen. Ich hab die Bücher dann aber auf englisch weitergelesen, der Schreibstil sagt mir um ein vielfaches mehr zu. Vielleicht wäre das ja eine Alternative für dich.
      Ich freu mich schon auf die nächste Woche, der Top Ten Thursday macht mir sehr viel Spaß 🙂
      Liebe Grüße,
      Lucinda

  • Marina

    Hallo Lucinda, 🙂
    ich achte auch nicht so auf die Jahreszeit in meiner Buchauswahl. Manchmal erfährt man ja auch erst mitten beim Lesen, in welcher Jahreszeit das Buch spielt. 😀
    Ich mag Roadtrip-Romane sehr gerne und werde mir daher „Ein Jahr zum Leben“ auf jeden Fall merken. Für mich passen solche Bücher sehr gut in den Sommer, weshalb sich auch einige Roadtrips auf meiner Liste finden. 🙂
    „Verliebe dich nie in einen Rockstar“ habe ich auch mal angefangen und ich fand die Bücher größtenteils auch unterhaltsam, aber irgendwie hat sich das im Sande verlaufen und ich habe die Reihe nicht weiter fortgesetzt und im Moment auch nicht das Bedürfnis. Eventuell ändert sich das ja aber auch noch mal. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    • lucindaswunderland

      Hallo Marina,
      vielleicht wäre ja aus der Rockstar-Reihe der letzte Band etwas – da wird die Geschichte von Zoey und Alex aus seiner Sicht erzählt. Ich muss sagen, dass mich das sogar noch ein bisschen mehr überzeugt hat. Da du den ersten ja schon kennst, spoilert das dann auch nichts.
      Und es freut mich, dass ich ein Buch auf der Liste hatte, dass du dir anschauen magst 🙂
      Liebe Grüße,
      Lucinda

Schreibe einen Kommentar zu Marina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.