Allgemein

Top Ten Thursday – Reise durch die Zeit

Der Top Ten Thursday wurde von Alice im Bücherland ins Leben gerufen, dann von Steffis Buchblog übernommen und wird nun von Aleshanee von Weltenwanderer weitergeführt.

Im Grunde geht es um Listen. Jeden Donnerstag wird ein Thema herausgesucht und die Blogger versuchen 10 Bücher zu finden, die dazu passen.

Thema diese Woche ist:
Deine 10 liebsten Romane, die in mehreren Zeitebenen spielen.

Das Thema hat mir dann doch mehr abverlangt, als ich dachte. Ich hab noch nie wirklich bewusst darauf geachtet, da für mich die Geschichte im Vordergrund steht und die Zeitebenen an sich keine Rolle spielen. Daher bin ich mir auch nicht mal sicher, ob ich das Thema richtig interpretiert habe.


Emily Thomsen – Medusas Fluch

In diesem Fantasyroman dreht sich alles um die Geschichte von Medusa. Der Leser begleitet die Tochter der Göttin Gaia durch ihre Gegenwart und durch die Erlebnisse ihrer Vergangenheit.


Kerstin Gier – Rubinrot

Stellvertretend für die gesamte Edelstein-Trilogie. In diesem Jugendfantasyroman spielen Zeitreisen die Hauptrolle, daher war die Wahl hier nicht sehr schwer.


Jack Thorne, Joanne K. Rowling – Harry Potter und das verwunschene Kind

Auch in dem Skript zum Theaterstück rund um die Geschichte nach Harrys Schulabschluss wird der Leser durch diverse Zeitebenen geführt.


Maya Shepherd – Die Apfelprinzessin

Ebenfalls der erste Band stellvertretend für die gesamten Grimm-Chroniken. Die Geschichte rund um Will, seine Freunde, die böse Königin und die Gebrüder Grimm spielt sich in mehreren Zeitebenen ab, die alle zur Geschichte beitragen und durch die munter gesprungen wird.


Andreas Suchanek – Die vergessenen Akten. Ein MORDs-Team, Band 1.

In diesem Jugendkrimi sind immer mal Rückblenden eingestreut, die helfen, einen 30 Jahre zurückliegenden Mordfall besser zu verstehen (oder auch nicht, so sicher bin ich mir da noch nicht).


Jonathan Stroud – Das Amulett von Samarkand.

Bartimäus gibt immer wieder Rückblenden zu seiner eigenen Vergangenheit. Teilweise werden dann die Fußnoten so ausufernd, dass es fast schon eigene Kapitel sind.


Jasper Fforde – Der Fall Jane Eyre

Ich hab keine Ahnung, ob das unter verschiedene Zeitebenen fällt. Für mich irgendwie schon, daher stellvertretend für die Thursday Next Reihe auf meiner Liste.


Audrey Niffenegger – Die Frau des Zeitreisenden

Die Liebesgeschichte von Clare und Henry ist gelinde gesagt ungewöhnlich, denn Henry ist ein Zeitreisender. Er unternimmt ungeplant und ungewollt diese Sprünge und trifft dabei immer wieder auf Clare, in unterschiedlichen Stadien ihres Lebens. Eine berührende und mitreißende Geschichte.


Thomas Mann – Buddenbrooks

Ein Klassiker und immer noch eines meiner liebsten Bücher überhaupt. Eine Familiengeschichte, die ihresgleichen sucht. Der Leser begleitet die Familie Buddenbrook über mehrere Generationen hinweg.


Felicitas Brandt – Als die Bücher flüstern lernten

Auch hier wieder stellvertretend für die Geschichtenspringer-Reihe und wieder mein eigener Interpretationsspielraum des Themas. Im ersten Band befinden sich die Charaktere unter anderem in der Gegenwart und in der Zeit von König Artus.

2 Comments

  • Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Ja, ich hab versucht schon den Titel des Themas recht offen zu halten so dass jeder das ein bisschen frei interpretieren kann, um etwas passendes zu finden! Ich fand es selber schon recht schwer, auch wenn ich dann doch einige Geschichten gefunden habe die passen.
    Allerdings hab ich gestern beim Stöbern auf den anderen Blogs noch einige Bücher gefunden, die ich komplett vergessen habe: Harry Potter zum Beispiel!!! O.O Hermines Zeitumkehrer … wie konnte ich nur daran nicht denken! *lach*

    Aber du hast ja auch einige gefunden und ich denke schon, dass die alle sehr schön passen.

    „Rubinrot“ haben wir ja gemeinsam, eine schöne unterhaltsame Reihe.
    Harry Potter und the cursed child … das hab ich zwar gelesen aber ich muss zugeben, dass es mir so gar nicht gefallen hat. Ähnlich ging es mir leider mit Jane Eyre, das ich auch nicht wirklich mochte und Bartimäus hab ich damals aufgehört, eben weil mich die ausufernden Fußnoten so genervt haben *lach* Ich glaube, heute würde es mir nichts mehr ausmachen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • Marina

    Hallo, 🙂
    die Edelstein-Trilogie habe ich auch auf der Liste. 🙂 Eine tolle Reihe. 🙂
    Harry Potter and the cursed child habe ich zwar nicht gelesen –und auch kein Interesse daran – aber den dritten Harry Potter Band habe ich dabei. 🙂
    „Die Apfelprinzessin“ klingt ja gut. Das schaue ich mir gleich mal näher an. 🙂
    „Als die Bücher flüstern lernten“ interessiert mich auch. Das Buch habe ich schon auf der Wunschliste. Bisher hat das Buch es aber nicht zu mir geschafft.

    Liebe Grüße
    Marina

Schreibe einen Kommentar zu Aleshanee Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.