Allgemein

Leselaunen – Die Woche im Wunderland #3

Die Aktion „Leselaunen“ wird von Nicci vom Blog Trallafittibooks geführt.

In „Leselaunen“ schreiben Blogger über die buchigen und unbuchigen Erlebnisse ihrer Woche. Rückblickend wird über die aktuelle Lektüre, momentane Lesestimmung und alles, was so in der Woche los war, berichtet. Untermalt wird das Ganze noch von einem Zitat.

 


"Bücher sind lebendige Wesen", sagte er, "und wenn man ganz in sie eintaucht, dann erwachen sie zum Leben. Und wie die Gedanken, so bekommen auch die Buchstaben Flügel verliehen. Sie lösen sich vom Papier und flattern im Raum herum."

Aus: „Malfuria – Das Geheimnis der singenden Stadt“ von Christoph Marzi


Auch in der letzten Woche habe ich vier Bücher verschlungen.

Liane Mars hat mich mit ihrem Buch ganz schön überrascht, warum genau, könnt ihr in der Rezension nachlesen. Ich kann „Bin hexen.“ wirklich weiterempfehlen, mir hat dieses Buch sehr viel Lesevergnügen verschafft.
„True North“ habe ich mir aus der Bibliothek ausgeliehen, da ich es auf Bookstagram so oft gesehen habe – ich musste mal wissen, was alle daran so toll finden. Es ist für mich ein nettes Buch zwischendurch gewesen, der Schreibstil hat mir auch gefallen, aber dennoch ist mir der Hype nicht so ganz klar.
Die beiden Bände der Grimm-Chroniken habe ich an zwei Abenden durchgesuchtet, ich glaube das sagt viel aus.

Die schon erschienen Rezensionen habe ich euch wieder verlinkt.


Wieder vier Bücher, diesen Monat scheine ich es mit der Zahl zu haben.

„Prinzessin Insomnia“ habe ich auch angefangen, lese aber immer wieder nur kapitelweise. Wer Walter Moers kennt, weiß, dass man manchmal ein bisschen braucht, um in die Geschichten einzutauchen und auch, dass sie teilweise wirklich viel vom Leser fordern.

Ich war auch mal wieder in der Bibliothek und bin immer wieder überrascht, wie gut diese doch bestückt ist. Gefühlt finde ich grundsätzlich was und das freut mich. Besonders, dass ich auch Bücher finde, bei denen ich mir nie sicher war, ob ich sie mir zulegen soll oder nicht. So kann ich sie quasi ohne Risiko lesen.
Diese Woche habe ich daher auch noch ein Bibliotheksbuch angefangen: „Ana und Zak“ von Brian Katcher. Aufmerksam geworden auf diesen Roman bin ich durch Lea von Liberiarium (ihren Blog verlinke ich euch HIER), genauer gesagt durch ihre Videos auf YouTube. Sehr weit bin ich noch nicht gekommen, bin aber gespannt, wie es mir gefallen wird.

Eingezogen sind diese Woche vier Bücher. (Und wieder die vier! Ich werd verrückt.)
„Unterweltpakt. Könige & Ritter.“ von Sarah Lilian Waldherr habe ich bei einer lovelybooks Leserunde gewonnen und freue mich riesig über das Buch und über die Chance, an einer weiteren Runde teilnehmen zu dürfen. Mir macht das immer so viel Spaß, da man sich ja auch die ganze Zeit mit anderen austauschen kann.
Bianca Iosivonis „Sturmtochter. Für immer verboten.“ habe ich auf Empfehlung einer Buchhändlerin meines Vertrauens mitgenommen. In der selben Buchhandlung gab es auch ein paar reduzierte Bücher. Ich konnte nicht widerstehen, da mir zwei noch eingeschweißte Exemplare ins Auge gestochen sind – „Der Fall Moriarty“ von Anthony Horowitz und „Zirkel“ von Mats Strandberg & Sara B. Elfgren.

Außerdem habe ich mich nach sehr, sehr vielen Jahren und ebenso langem Überlegen entschieden, dass ich es mal mit gebrauchten Büchern versuchen werde. Momentan höre ich viel gutes über diverse Onlineseiten, die ich mir genauer anschauen werde. Ich werd dann in einem Leselaunen- oder Neuzugangs-Beitrag bestimmt drüber berichten.


Nicht sehr viel – das Wochenende stand ganz im Zeichen der Familie, ein Ausflug in die Heimat war angesagt, inklusive oben erwähntem Buchhandelsbesuch. Die Buchhändler dort vor Ort haben sehr zu meiner Liebe zu Buchhandlungen beigetragen. Sie haben immer ein offenes Ohr, Empfehlungen und sie haben es immer geschafft, dass ich die gewünschten Bücher zum gewünschten Zeitpunkt in den Händen halten konnte. Ein wunderschönes Gefühl. Ich hoffe immer, dass jeder Buchliebhaber, eine solche Buchhandlung in seinem Leben findet. Oder mehrere davon.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.