Allgemein

Von literarischen Ausflügen, Leserunden und Alpträumen. Leselaunen – Die Woche im Wunderland #4

Die Aktion „Leselaunen“ wird von Nicci vom Blog Trallafittibooks geführt.

In „Leselaunen“ schreiben Blogger über die buchigen und unbuchigen Erlebnisse ihrer Woche. Rückblickend wird über die aktuelle Lektüre, momentane Lesestimmung und alles, was so in der Woche los war, berichtet. Untermalt wird das Ganze noch von einem Zitat.


"Ich weiß, jeder hält sich für normal. Und alle anderen für durchgedreht. Der irrste Irre wie der irrste Irrenarzt. Jedes Gehirn ist anders, jedes Gehirn ist verrückt und jedes Gehirn ist anders verrückt. Aber auf keinen Fall ist es nur - auch deins nicht."

Aus: „Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr“ von Walter Moers


Diese Woche habe ich wieder vier Bücher gelesen.

  • Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht.
  • Laura Kneidl – Verliere mich. Nicht.
  • Sarah Lilian Waldherr – König & Ritter. Unterweltpakt, Episode 1
  • Walter Moers – Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr

Die Zahl vier verfolgt mich einfach. Mal schauen wie es im Juli wird.

Und ich habe diese Woche endlich mal ein Hörbuch fertig gehört. Das hatte ich grad fast verdrängt.

  • Marc-Uwe Kling: Qualityland

Die New Adult Dilogie von Laura Kneidl ist ja eher nicht meinem bevorzugten Genre zuzuordnen. Da ich aber den Schreibstil der Autorin wirklich toll finde, hab ich dennoch zu den Büchern gegriffen.
Den ersten Teil von Unterweltpakt habe ich im Rahmen einer lovelybooks Leserunde gewonnen und bin wirklich sehr angetan, Rezension folgt in der nächsten Woche.
An Prinzessin Insomnia habe ich ja wirklich eine Weile gehangen, aber einerseits ist der Schreibstil selbst für mich fordernd und andererseits ist der Inhalt nicht ohne. Moers hat beim Schreiben das Schicksal einer Krankheit verarbeitet, etwas, dass mir sehr nahe ging (und auf dass ich nicht vorbereitet war). Auch hier folgt die Rezension in der nächsten Woche.

Qualityland ist eines der wenigen Bücher, die ich unbedingt als Hörbuch hören und nicht lesen wollte. Marc-Uwe Kling versteht es einfach seine Texte zu lesen und ich sehe vom selber lesen ab. Und das mache ich selten, denn Hörbücher sind nicht meine Baustelle. Das liegt oft daran, dass ich mit den Sprechern und ihrer Art zu lesen nichts anfangen kann. Und ich habe keine Ahnung, woran das liegt.


Ich hab diese Woche wieder ziemlich viel gelesen, besonders die beiden Bücher von Laura Kneidl hatten es mir angetan – am Montag habe ich Berühre mich. Nicht. angefangen und beim Lesen schon festgestellt, dass ich mir Dienstag unbedingt den zweiten Teil holen muss, damit ich gleich weiterlesen kann. Im Endeffekt habe ich für beide Bücher drei Tage gebraucht, das zeigt, dass man sich auf Autoren nicht nur in einem Genre verlassen kann und man sich als Leser auch öfter mal aus seinen gewohnten Gefilden heraus bewegen sollte.

Außerdem habe ich festgestellt, wie sehr ich Leserunden mag. Es macht einfach Spaß nicht nur über die Bücher schreiben zu können, sondern gleichzeitig den Austausch mit anderen Lesern zu haben. Zu sehen, welche Gedanken sie beim Lesen haben und welche Fragen sie sich stellen und das mit den eigenen abzugleichen und in Diskussionen um die Geschichte zu verfallen. Solltet ihr die Chance haben, an Leserunden teilnehmen zu können, versucht es einfach mal. Vielleicht begeistert es euch ja ebenso wie mich.


Schon ist der Juni wieder vorbei. Ging irgendwie ziemlich schnell, irgendwie fliegt die Zeit momentan an mir vorbei.

Was gab es sonst so bei mir. Hmm. Ich hab es endlich geschafft, mir einen ordentlichen Kalender zuzulegen, da ich festgestellt hab, dass ich wirklich eine schriftliche Planung für meine Beiträge und die Neuerscheinungen brauche, da ich sonst einfach den Überblick verliere. Bei Kalendern bin ich immer noch Old School unterwegs, da ich mit elektronischen Listen einfach nichts anfangen kann. Ich hab jetzt also endlich wieder einen Plan, das ist doch auch mal was.

Ansonsten war die Woche bei mir sehr ruhig. Ein Besuch in der Buchhandlung stand auf dem Plan, aber ich wusste, was ich wollte, daher ging das ziemlich schnell. Ein paar Bücher habe ich auch bestellt, die sind aber schnell weitergezogen, da es Geschenke waren.

Jetzt werde ich noch ein bisschen das schöne Wetter genießen, die Katze kraulen und meinen Monatsrückblick für euch fertig schreiben. Macht euch auf was gefasst – der wird umfangreich.

3 Comments

  • Anni

    Hallöchen 😀

    Laura Kneidls Bücher mag ich auch sehr gerne, obwohl ich zugeben muss, dass ich gerade einmal 2 von ihr gelesen habe. Light & Darkness und Berühre mich. Nicht. Da muss ich unbedingt noch Band 2 lesen! Unterweltpakt steht auch noch auf meiner Liste, ebenso wie Qualityland.

    Leserunden mag ich auch gerne, auch wenn ich dazu neige, voranzupreschen, weil ich einfach zu schnell lese. Upsi ^^“

    Ich finde deinen Blog übrigens sehr schön und werde gleich noch ein wenig stöbern gehen. 🙂

    LG
    Anni

  • Tiefseezeilen

    Hi!

    Cool, dass dich die Bücher von Laura Kneidl so begeistern konnte. Bis jetzt habe ich noch nichts von der Autorin gelesen, irgendwie lese ich generell selten ihr Genre. Aber demnächst kommt ein Fantasy Buch von ihr, darauf bin ich schon echt gespannt.
    Letztens habe ich auch Insomnia von Moers angefangen, bin selber noch nicht sehr weit und das Buch liest sich etwas wie ein Märchen. Finde es wunderlich, aber denke darin liegt auch der Charme von ihm.
    Ich führe auch einen Kalender für meinen Blog und auch privates Leben, mache alles in eines rein 🙂

    Viele liebe Grüße
    Ani

    • lucindaswunderland

      Hallo Ani,

      ich hab vorher nur die Fantasy-Romane von Laura Kneidl gelesen gehabt und die mochte ich wirklich gern. Sonst hätte ich wohl nie die New Adult Geschichte probiert. Ich glaube, Fantasy war auch eigentlich ihr Genre, aber mit den anderen beiden hatte sie bedeutend mehr Erfolg.
      Die Bücher von Moers sind großartig, ich wünsche dir wirklich viel Spaß. Prinzessin Insomnia ist nicht einfach, ich hab verhältnismäßig lange an dem Buch gelesen und brauche auch immer meine Zeit rein und wieder raus zu kommen.

      Viele liebe Grüße auch an dich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.