Allgemein,  Monatsrückblick

Der Monat im Wunderland – November 2018

Relativ pünktlich schaffe ich es, euch meinen Lesemonat November zu präsentieren.
Dafür habe ich heute meinen freien Tag genutzt, den ich ganz entspannt verbracht habe, mit Lesen, Netflix, Baden, Couch, Katze und Punsch. Großartig. Bevor es dann morgen wieder los geht und ich hoffentlich wieder Menschen glücklich machen kann, indem ich ihnen Bücher in die Hand drücke.


Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 2.861
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 95
Hörbücher: 1


Kelly Moran – Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick.
Kelly Moran – Redwood Love. Es beginnt mit einem Kuss.
Kelly Moran – Redwood Love. Es beginnt mit einer Nacht.
George R.R. Martin (Hrsg.) – Wild Cards. Die Cops von Jokertown.
Walter Moers – Weihnachten auf der Lindwurmfeste.
Maya Shepherd – Dornen, Rosen und Federn. Die Grimm-Chroniken, Band 8.
Francis Duncan – Ein Mord zu Weihnachten
Nicole Böhm – Das Vermächtnis der Grimms. Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Außerdem habe ich „Tod unter Lametta. Ein weihnachtlicher Krimi-Spaß“ von Kai Magnus Sting als Hörbuch gehört.

Die schon erschienen Rezensionen habe ich euch verlinkt.


 Kelly Moran – Redwood Love. Es beginnt mit einem Kuss.
Kelly Moran – Redwood Love. Es beginnt mit einer Nacht.
Walter Moers – Weihnachten auf der Lindwurmfeste
Maya Shepherd – Die Grimm-Chroniken, Band 6 und 7 in der Printausgabe
J.K. Bloom – Wächter der Runen
Miriam Rademacher – Banshee Livie. Dämonenjagd für Anfänger.
B.E. Pfeiffer – Götterherz
Stella A. Tack – Warrior & Peace. Göttlicher Zorn.
Regina Meißner – Der Fluch der sechs Prinzessinnen. Schwanenfeuer.
Laura Kneidl – Die Krone der Dunkelheit


Passend zur Vorweihnachtszeit ist mein Highlight im November eindeutig „Weihnachten auf der Lindwurmfeste“ von Walter Moers gewesen. Mir hat es nicht nur die Geschichte an sich angetan, auch das Buch ist so wunderschön und liebevoll illustriert, dass es einfach eine Wonne ist, darin zu blättern.

HIER meine Rezension dazu.

Leider, leider ist es „Wild Cards. Die Cops von Jokertown.“ An sich ein tolles Buch, handfeste Fantasy, aber das Buch wollte für mich viel zu viel. Von allem.

HIER meine Rezension dazu.

Die Romane der „Redwood Love“-Trilogie von Kelly Moran waren eine riesige Überraschung für mich. Normalerweise lese ich ja selten Liebesromane, aber die Reihe um die drei Brüder O’Grady hat es mir richtig angetan und ich habe die Bücher in kürzester Zeit verschlungen.

HIER meine Sammelrezension.


„Nur auf meinem Heimatfelsen zelebrieren meine Artgenossen jetzt dieses vielleicht bizarrste aller Feste – seit Ewigkeiten und leider alle Jahre wieder.“

aus „Weihnachten auf der Lindwurmfeste“ von Walter Moers


Jetzt werde ich mal richtig kitschig. So zur Weihnachtszeit.
Diesen Monat hat mich besonders „Hexe Lilli rettet Weihnachten“ beeindruckt. Ja, es ist ein Kinderfilm. Ja, er ist komplett und hoffnungslos übertrieben. Und wahnsinnig weihnachtlich. Ein richtiger Film für die ganze Familie. Relativ niedlich und wirklich ganz nett gemacht.


Bildquellen sind wie immer in den Bildern verlinkt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.