Bücher,  Bücher

Maya Shepherd – Der goldene Apfel.

Band 5 der Grimm-Chroniken.

Die Grimm-Chroniken sind eine monatlich erscheinende Reihe.
Momentan in Sommerpause, der im folgenden vorgestellte Band erscheint am 7. September 2018  – Vorbestellungen sind schon möglich.

ACHTUNG!
Diese Rezension kann Spuren von Spoilern enthalten!


"'Lauft so weit ihr könnt.', riet sie ihnen, bevor sie mit den Fingern schnippte und ihr Körper sich in zwölf schwarze Raben spaltete, die allesamt in die dunkle Nacht hinausflogen."

In der heutigen Zeit.
Will und Schneewittchen sind wieder erwacht. Doch Wills Leben hat sich in dieser Zeit grundlegend geändert, nachdem er das Geheimnis seiner Vergangenheit gelüftet hat.
Die beiden begeben sich auf die Suche nach Maggy und Joe und müssen feststellen, dass die Königin ihnen zuvor gekommen ist…nun hat sie nicht nur Schneewittchen in der Hand.

In einer früheren Zeit.
Mary, die Apfelprinzessin, ist zusammen mit ihrem geliebten Dorian immer noch auf der Flucht vor dessen Vater. Um ihm zu entkommen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich dem Drachen zu stellen. Die Lage erscheint aussichtslos, doch dann bekommen sie unverhoffte Unterstützung.


Kennt ihr dieses Gefühl, den Band einer Reihe aufzuschlagen und zuhause zu sein? Die Charaktere wie alte Freunde willkommen zu heißen? Ja? Dann könnt ihr euch vorstellen, wie es mir inzwischen mit den Grimm-Chroniken geht. Die Freude den momentanen Band zu lesen, geht ja zum Glück auch nahtlos in Vorfreude auf den nächsten über, da wir ja erst bei Teil 5 von 13 geplanten angelangt sind.

Zum Cover möchte ich diesmal gar nicht so viele Worte verlieren – magisch, stimmig und absolut auf den Inhalt abgestimmt.

Maya Shepherds Schreibstil entwickelt sich für mich persönlich von Folge zu Folge weiter. Er wird einnehmender und dadurch war ich wieder mal zu schnell für mein Gefühl mit meiner Lektüre am Ende.

In dieser Folge begleiten wir Will nur ein kurzes Stück auf seiner Reise, dafür werden Ereignisse der Vergangenheit aufgedeckt und so einige Rätsel gelöst – und wieder neue geschaffen. Die Geschichte von Mary, der Apfelprinzessin, nimmt viel Raum ein, etwas, das mir gut gefallen hat. Ich mag es, wenn sich die ganzen losen Fäden einer Geschichte langsam aber sicher zu einem einzigen zusammenfügen und dadurch die unterschiedlichen Ebenen offenbart werden.
Außerdem ist Mary ein vielschichtiger Charakter mit vielen Facetten, die man als Leser alle gern erkunden möchte. Die Autorin hat eine Protagonistin geschaffen, die eine für mich seltene Neugier erweckt, denn ich möchte wissen, wie jede einzelne dieser Seiten von Marys Persönlichkeit entstanden ist.
Auch die anderen Charaktere sind gewohnt detailliert ausgearbeitet. Langsam aber sicher hat man das Gefühl einen kleinen Ausschnitt des Bildes, welches die Grimm-Chroniken ergeben werden, zu kennen und sich ein bisschen zurecht zu finden. Mir hat es sehr viel Freude bereitet, die Entwicklung weiterzuverfolgen. Und nicht nur das – es sind neue Charaktere hinzugekommen, die den Lesern bestimmt noch das ein oder andere Kopfzerbrechen bereiten werden.

Die Geschichte an sich hat es wieder einmal geschafft mich mit ihren Anspielungen auf die bekannten Märchen zu fesseln. Die Mischung aus Adaption, Neuerzählung und den Elementen phantastischer Romane hat es mir angetan und die düstere Komponente der Grimm-Chroniken fasziniert mich.

„Der goldene Apfel“ ist etwas ruhiger als seine Vorgänger, da wir in dem Zeitstrang der Gegenwart kaum weiterkommen, birgt aber durch die Erzählung der vergangenen Ereignisse märchenhafte Phantastik und spannungsreiche Mystik in sich.


Verlag: Sternensand

Erscheinungsdatum: 07.09.2018

ISBN: 978-3-9068-2993-7

Preis: 8,95 €

Taschenbuch, 140 Seiten

Genre: Fantasy, Märchenadaption

Maya Shepherd, 1988 geboren, lebt im Rheinland mit Mann, Kind und Hund. Seit 2014 ist sie hauptberufliche Autorin und gewann 2015 den Lovely Selfie Award von Blog dein Buch mit ihrem Roman „Märchenhaft erwählt“.


Die Grimm-Chroniken

  1. Die Apfelprinzessin
  2. Asche, Schnee und Blut
  3. Der schlafende Tod
  4. Der Gesang der Sirenen
  5. Der goldene Apfel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.