Bücher,  Bücher

Maya Shepherd – Der Sohn des Drachen

Anzeige. Dieses Buch wurde mir von der Autorin als Vorab-Leseexemplar zur Verfügung gestellt – vielen Dank hierfür. Meine Rezension wird hiervon nicht beeinflusst.

Band 1 der zweiten Staffel der Grimm-Chroniken.

Die Grimm-Chroniken sind eine monatlich erscheinende Reihe.
Der im folgenden vorgestellte Band erscheint am 06.09.2019  – Vorbestellungen sind schon möglich.

ACHTUNG!
Diese Rezension enthält Spoiler!


„Das Schicksal hatte sie untrennbar aneinander gebunden.“


Königswinter, Gegenwart.
Ember hat einen Gefährten auf der Suche nach den Vergessenen Sieben verloren und einen gefunden. Aufgeben kann sie daher nicht. Sie muss unbedingt weitersuchen, denn in nicht einmal sieben Tagen wird sich nicht nur ihr Schicksal entscheiden…

Engelland, 1804.
Dorian kann nicht mehr mit der Schuld leben, die er auf sich geladen hat. Als er seiner geliebten Mary die Wahrheit offenbart, flieht sie vor ihm. Als sie zu ihm zurückkehrt, kann er sein Glück kaum fassen. Doch bald schleichen sich Zweifel in sein Herz – was hält die Liebe seines Lebens wirklich von ihm?


Das Cover. 

Cover und Titel lassen für Leser der Grimm-Chroniken kaum Zweifel übrig, um wen sich dieser Band vorrangig drehen könnte. Zur Serie ist es absolut passend und für mich wird die Figur gut dargestellt.

Der Stil. 

Besonders der Anfang des Staffelauftaktes ist sehr ruhig gehalten und plätschert eher vor sich hin. Das zeigt auch die Wortwahl der Autorin, die sich sehr zurücknimmt hinter dem doch sehr faszinierenden Staffelfinale. Doch schnell merkt man als Leser, dass dies nur eine trügerische Ruhe ist, in der man sich keinesfalls in Sicherheit wähnen darf. Der Stil wird wieder zunehmend düsterer und hat mich dann auch recht schnell wieder packen können.

Besonders erwähnenswert finde ich, dass die Zeit eine größere Rolle spielt als vorher. Hatte man in der ersten Staffel das Gefühl, dass man sich irgendwie außerhalb derselben befindet, macht Maya Shepherd ihrem Leser nun unmissverständlich klar, dass eine Uhr tickt. Und das unaufhörlich, egal, was passiert.

Die Charaktere. 

In diesem Band rücken die gewohnten Protagonisten etwas in den Hintergrund. Man schnuppert bei mehreren Figuren hinein, sie finden sich selbst und ihre Gefährten wieder (oder auch nicht). Das ging mir manchmal etwas schnell, ich fühlte mich ein wenig verloren, bis ich wieder nach Engelland konnte und die Geschichte sich dort fortsetzte. Dort erwartete mich ein Charakter, von dem ich schon dachte, dass ich ihn nicht wiedersehen würde, nachdem er mir nun doch ein wenig ans Herz gewachsen war.

Die Geschichte.

Vor ein paar Wochen schloss sich das letzte Kapitel der ersten Staffel der Grimm-Chroniken – und nun ist es Zeit für einen neuen Anfang. Ein recht ruhiger ist es, einer, der mich kurzzeitig ein bisschen orientierungslos durch die Gegend stolpern ließ und mich auch erst langsam wieder an die Geschichte heranführte. Ich konnte die Gefühle einzelner Charaktere dadurch wirklich gut nachvollziehen.

Doch spätestens mit der Ankunft in Engelland konnte ich mich wieder komplett in die Geschichte fallen lassen. Das leichte Herzklopfen, die Spannung, die Neugierde – alles hatte mich wieder gepackt. Die Wendungen kamen überraschend um die Ecke, auch wenn man als Leser inzwischen ja schon auf alles gefasst sein sollte.

Das Fazit.

„Der Sohn des Drachen“ hat mich wieder zurück in die Welt der Grimm-Chroniken katapultiert. Das Wiedersehen mit lieb gewonnenen Charakteren, das Wandeln an inzwischen bekannten Orten, das alles ruft inzwischen ein heimeliges Gefühl in mir hervor. Auch wenn der Staffelauftakt ruhig anfängt, nimmt die Geschichte recht schnell wieder Fahrt auf und einige überraschende Wendungen wecken die Neugierde auf den folgenden Verlauf. Denn der 31. Oktober rückt immer näher…


(Werbung, unbezahlt)

Verlag: Sternensand

Erscheinungsdatum: 06.09.2019

ISBN: 9783038960638

Preis: 8,90 €

Taschenbuch, 188 Seiten

weitere Formate: eBook

Genre: Fantasy, Märchenadaption

Maya Shepherd, 1988 geboren, lebt im Rheinland mit Mann, Kind und Hund. Seit 2014 ist sie hauptberufliche Autorin und gewann 2015 den Lovely Selfie Award von Blog dein Buch mit ihrem Roman „Märchenhaft erwählt“.


Die Grimm-Chroniken

Staffel 1:

  1. Die Apfelprinzessin
  2. Asche, Schnee und Blut
  3. Der schlafende Tod
  4. Der Gesang der Sirenen
  5. Der goldene Apfel
  6. Der Tanz der verlorenen Seelen
  7. Das Aschemädchen
  8. Dornen, Rosen und Federn
  9. Die verbotene Farbe
  10. Der schwarze Spiegel
  11. Träume aus Gold und Stroh
  12. Das Mondmädchen
  13. Die Vergessenen Sieben

Staffel 2:

  1. Der Sohn des Drachen

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.